DEr neue Trainingsanzug ist Da!




Hallo liebe Freunde der Kampfkunst Wing Tshun

   

Zu meiner Person:

 

Uwe Richert, Jahrgang 1960, geboren in Hamm / Westfalen

 

Ich unterrichte in der Kampfkunstakademie Hamm seit mehr als 20 Jahren Selbstverteidigung auf Basis der chinesischen Kampfkunst Wing Tshun. Mein Wissen, mein Können habe ich in der Ausbildung zum Schulleiter und in der 10 jähriger Praxis als Schüler von Meister Sifu Jimmy Jemirifo erworben. Hinzu kommen viele Jahre  Erfahrung als Dozent,  Ausbilder und Lehrer im Bereich  Wing Tshun Selbstverteidigung für Erwachsene und Jugendliche, Ausbilder der Ausbilder, Stockkampf (philippinisches Escrima), und koreanisches Tae Kwon Do (unter Meister Manfred Focke)... Seit 2015 bin ich als zertifizierter Antigewalttrainer in der Präventionsarbeit tätig. Information, bzw. ein Link zu meiner Webseite www.frau-gegen-gewalt.de findet ihr auf dieser Seite.

     

Wer realistische, effektive Selbstverteidigung sucht, der ist in der Kampfkunstakademie Hamm genau richtig. Die Kampfkunstakademie Hamm bietet unter einem Dach verschiedene Kampfsportrichtungen und die Kampfkunst Wing Tshun Selbstverteidigung. Ich unterrichte in der Kampfkunstakademie Hamm klassisches Wing Tshun, d. h. Lat Sao, Chi Sao, die drei Handformen, die orig. Ip Man Holzpuppenform und die Langstockform. Zudem Techniken aus dem Escrima incl. 2 Stockformen.  Notwehr- und Schutztechniken haben in meinem Training Priorität! Ein Probetraining ist kostenlos und vermittelt besser wie jedes Wort ob Wing Tshun Selbstverteidigung begeistern kann.

    


www.frau-gegen-gewalt.de

 

Frauen die mehr über das Thema "Gewalt" wissen wollen und wie Sie sich schützen können, besuchen meine neue Webseite: http://www.frau-gegen-gewalt.de/

 

Dort stehen auch die Termine für die nächsten Workshops.

 

Als zertifizierter Antigewalttrainer in der Präventionsarbeit,

Schwerpunkt: "Gewalt gegen Frauen",

biete ich Workshops für Frauen ab 16 Jahre an.

 

Zu den Inhalten meiner Workshops zählen: Realistische Selbstverteidigung. Konflikte erkennen und deeskalierend einwirken, Körpersprache, Kommunikation.

 

Zielgruppenorientierte Arbeit für Sportvereine, Unternehmen und Privatpersonen ... (in Gruppenstärke bis zu 25 Personen).

 


Bei Facebook:

Wing Tshun ist "MULTIKULTI" !


Seit Jahrzehnten  übe ich  mit Menschen unterschiedlicher Hautfarbe, Religion, Herkunft und Überzeugung. Wing Tshun ist eine effektive Selbstverteidigung, die sich im respektvollen Miteinander und in einer vertrauensvollen Atmosphäre am besten erlernen lässt. Das ist eine Sprache die jeder Mensch versteht!

                                      

Jede Flucht, aus welchen Gründen auch immer, ist nachvollziehbar. Kein Mensch verlässt ohne Grund seine Heimat. Die Menschen suchen für sich, bzw. einen nahen Angehörigen die besten Lebensbedingungen. Wenn man den Menschen diese Chance verwehrt, ist das ein Akt „struktureller Gewalt“. Wenn es in Deutschland zu Neid- und Missgunstdebatten kommt, und oder Flüchtlinge Opfer von Gewalt und Anfeindungen werden, so ist das stets ein Zeichen Fehlern in der Flüchtlingspolitik, für die  Politiker verantwortlich gemacht werden sollten. Jede verbale, schlimmer noch, körperliche Attacke gegen Flüchtlinge und oder Einrichtungen die zur Unterbringung von Flüchtlingen dienen, sind auf das Schärfste zu verurteilen. Von Gewalt gegen Flüchtlinge sollten wir uns klar distanzieren und positionieren.  In sozialen Netzwerken (Facebook u.a.) wird gegen Flüchtlinge gewettert. Distanziert euch deutlich von diesen Beiträgen und kündigt „Freunden“ die solche Bemerkungen posten die Freundschaft. Bei allen Ängsten und Vorurteilen die wir gegenüber Fremden haben, sollten wir nicht vergessen, Deutschland braucht Wachstum. Kulturelle Vielfalt hat unserem Land nie geschadet, wohl aber bornierte Köpfe, die die Ängste der Menschen schüren um daraus Kapital zu schlagen.


Hartes bricht

 

Wing Tshun Selbstverteidigung

Praktische Erfahrungen und philosophische Betrachtungen

 

Jetzt im Buchhandel unter:

ISBN: 9783737553483

Format: Taschenbuch

Seiten: 204

Erscheinungsdatum:

 

 

Beschreibung

 

In der Kampfkunst Wing Tshun steht der Begriff „Kunst“ für „Regelfreiheit“. Regelfreiheit ist eine Grundvoraussetzung damit Selbstverteidigung in der Notwehr funktionieren kann. Gleichwohl müssen Funktionalität und Ästhetik keinen Widerspruch bilden. "Hartes Bricht" ist kein Trainingsmanual. In kurzen Essays beschreibt der Autor verschiedene Aspekte der chinesischen Kampfkunst Wing Tshun. Dabei werden Theorie und Praxis miteinander verknüpft. Richert schreibt über seine praktische Erfahrungen im Kontext mit philosophischen Betrachtungen und stellt darüber hinaus einen gesellschaftlichen Bezug her. 

Realitätsnahe Selbstverteidigung

"The best form of self defense is to become invisible ... If you can't do that learn Wing Chung!" (Wong Shun Leung).

 

In unserem Training bieten wir realitätsnahe Selbstverteidigung. Dabei ist Selbstverteidigung weder schön noch mutig. Es gilt einzig und allein unverletzt eine körperliche Auseinandersetzung zu überstehen. Dazu werden verschiedene Szenarien geübt. Angriffe mit Knüppel, Messer, Gegenständen, Trittabwehr aus Bodenlage, Würgeangriffe ... Wir stellen uns jeder Herausforderung. Lernen Sie sich binnen weniger Wochen effektiv zu verteidigen.

 

Es wird speziell auf das Sicherheitsbedürfnisse von Frauen eingegangen. Frauen werden auf gänzlich andere Weise angegangen, belästigt...


3. Standort "Selbstbehauptung für Kids" in Hamm


Teens - Prüfung 12/2014


Berichterstattung

Download
Yourzz berichtet im Westfälischen Anzeiger
Kampfkunstakademie Hamm
Uwe Richert im Gespräch mit dem Yourzzreporter
Lucas Slunjski
Ausschnitt_Seite_14_65938.0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 258.9 KB